Betreuung von SchülerInnen auch in der Osterwoche

In einem Brief an die LehrerInnen und DirektorInnen bittet Bildungsminister Faßmann darum, dass sich Lehrpersonen freiwillig melden, damit eine Fortführung der Betreuung der SchülerInnen in der Schule auch in der Osterwoche gewährleistet ist. Es handelt sich dabei um die Betreuung von Kindern, deren Eltern in wichtigen Infrastruktureinrichtungen tätig sind. 
Für den LehrerInnengewerkschafter Gerhard Unterkofler ist es dabei wichtig, dass die SchülerInnenbetreuungszahl so klein wie möglich ist, damit Sozialkontakte so gering wie möglich gehalten werden können. 
Unterkofler unterstützt den Wunsch des Bildungsministers vollinhaltlich. "Nachdem ich auch mit vielen Lehrpersonen telefoniert und gemailt habe, hoffe ich, dass es mehr als genug Kolleginnen und Kollegen geben wird, die diese Betreuungstätigkeit auch in der Osterwoche machen werden. Ich weise darauf hin, dass sich Lehrpersonen immer auch als Vorbilder sehen und in dieser Krisenzeit selbstverständlich solidarisch sein werden. Lehrerinnen und Lehrer sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Wir müssen zusammenhalten, das ist eine Selbstverständlichkeit."

Brief an die LeiterInnen

Von: Heinz Fassmann
Gesendet: Freitag, 20. März 2020 18:20
Betreff: Aufruf an alle Lehrerinnen und Lehrer für freiwillige Betreuungstätigkeiten an den Schulen in den Osterferien

Sehr geehrte Direktorinnen und Direktoren,

in dieser besonderen Lage kommt es darauf an, dass alle zusammenhalten. In den vergangenen Tagen haben wir gezeigt, dass die Schulen sehr flexibel auf die Krise reagieren können. Dafür danken die Bildungsdirektionen und ich Ihnen sehr!

In den vergangenen Tagen erreichen uns vermehrt Anfragen, dass Eltern und Erziehungsberechtigte in kritischen Infrastruktureinrichtungen auch in den Osterferien Unterstützung brauchen. Daher wollen wir die Schulen auch in der Osterwoche für die Betreuung unserer 6-14-jährigen Schülerinnen und Schüler offenhalten. 

Konkret wollen wir die Betreuung von Montag, 6.4., bis Donnerstag, 9.4., zu denselben Zeiten wie in normalen Schulwochen gewährleisten. Das Angebot am Freitag, dem 10.4., (Karfreitag) soll bis 12.00 Uhr gewährleistet sein. (Siehe Allgemeine Vorgangsweise im Anhang.)

Damit wir das schaffen, brauchen wir Ihre Unterstützung. Bitte leiten Sie beiliegendes Schreiben an Ihre Lehrerinnen und Lehrer weiter und bitte werben Sie aktiv für diese wichtige Maßnahme.

Zwei wichtige Termine gibt es für Sie: Bitte erheben Sie den Bedarf bei den Eltern bis Montag, 23.3., und melden Sie die gesammelte Bedarfsmeldung der Schule bis 1.4.2020, 20.00 Uhr, an die Bildungsdirektion.

Mir ist bewusst, dass auch Sie derzeit einer großen Belastung ausgesetzt sind. Dennoch bin ich zuversichtlich, auf das freiwillige Engagement von Ihnen sowie vielen Lehrerinnen und Lehrern in der Osterwoche zählen zu dürfen!

Ihr Heinz Faßmann

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann
Bundesminister

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schulnotizen 1/2020 aktuelle Ausgabe